Ein zu sprengendes Sparkassenhochhaus

Sparkassenhochhaus 'langer Oskar' in Hagen vor der Sprengung

1. März 2004 – Hagen

Neun Jahre lang blickte ich nach jedem Schultag an der Bushaltestelle auf das Hagener Sparkassenhochhaus "Langer Oskar". Das rund 100 Meter hohe, grün verglaste Gebäude hatte das Hagener Stadtbild wie kein anderes Bauwerk geprägt. Nächsten Sonntag um 10:00 Uhr wird es gesprengt. Es ist ein merkwürdiges Gefühl, mir Hagen ohne dieses "heimliche Wahrzeichen" vorzustellen.
(Foto: Martin Vogel)

Am Tag der Sprengung habe ich dann noch ein Video aufgenommen. Die ca. 2,5 MB große Datei hat AVI-Format und benutzt den Videocodec MPEG-4 V2. Wenn kein Bild angezeigt wird, können Sie den passenden Codec von Stephan Groeschlers Codec-Download-Site herunterladen (135 KB) – falls Sie sich nicht zum Download der Microsoft Windows Media Codecs entschließen.

Der WDR war bei der Hochhaussprengung mit mehreren Kameras vor Ort. Eine "Opferkamera" stand sogar oben auf dem Hochhaus, als es gesprengt wurde. Wer die Dokumentation "In drei Sekunden zu Schutt und Asche" in der Programmzeitschrift entdeckt, sollte sich die spektakulären Aufnahmen nicht entgehen lassen. Sie erfahren dort auch, dass die Sprengung beinahe fehlgeschlagen wäre.

Bastelbogen Langer OskarBauen Sie den "Langen Oskar" wieder auf! Einen Bastelbogen als PDF gibt es bei Volmefoto.

noch mehr Bilder

April 2006 – Digitalzoom – Die wunderbare Welt der interpolierten Auflösung
Mai 2005 – Geradeaus zum Reichstag
März 2004 – Ein zu sprengendes Sparkassenhochhaus
Februar 2003 – Einweggetränke
Dezember 2002 – Weihnachtsunterwäsche
Dezember 2002 – Rabatterabatt
April 2002 – Ein ganz gewöhnliches Monster
Dezember 2000 – Polizeiwagen mit null PS
September 2000 – Schilderwald in Dortmund

Haben Sie auch interessante oder lustige Fotos, die einen besonderen Ort oder einen besonderen Moment aus der Wirklichen Welt zeigen? Stellen Sie Ihre Werke doch einfach einmal im Forum vor...
Zurück zur Startseite...
RankBooster
Home